A Frauen und Männer in Wien

Indikator

A2

Migrationsstruktur und wahlberechtigte Bevölkerung

Mit dem Stichtag 01.01.2016 weisen 27% der Wiener Wohnbevölkerung eine ausländische StaatsbürgerInnenschaft auf und 35% wurden im Ausland geboren. Frauen bilden jeweils die Minderheit: So sind 26% der Frauen und 29% der Männer ausländische Staatsangehörige; 34% der Frauen und 35% der Männer sind im Ausland geboren. Damit weisen 38% der Wienerinnen und 39% der Wiener, d.s. 705.000 Menschen, eine ausländische Herkunft auf, d.h. sind im Ausland geboren und/oder haben eine ausländische StaatsbürgerInnenschaft.

Der Geschlechteranteil variiert leicht je nach den unterschiedlichen Herkunftsländern. Der Frauenanteil ist etwas höher bei Personen mit Herkunft aus EU- oder EFTA-Ländern und etwas geringer mit Herkunft Türkei sowie aus sonstigen außereuropäischen Ländern.
Der Anteil von Frauen und Männern mit ausländischer Herkunft ist seit 2011 kontinuierlich gestiegen. Damit hat sich der Anteil von Frauen mit österreichischer Herkunft 67% auf 62% verringert, bei Männern von 66% auf 61%. Der Anstieg betrifft vor allem EU- und EFTA-Herkunftsländer, und bei Männern verstärkt außereuropäische Länder.

Die Wahlberechtigung ist eng mit der StaatsbürgerInnenschaft verknüpft. Insgesamt sind in Wien rund 1,4 Mio. Menschen wahlberechtigt, d.h. haben ihren Hauptwohnsitz in Wien, sind älter als 16 Jahre und besitzen die österreichische Staatsbürgerschaft bzw. sind als EU-BürgerInnen bei den Wiener Bezirksvertretungs- und EU-Wahlen wahlberechtigt. Damit sind 86% der in Wien lebenden Bevölkerung über 16 Jahre bei Bezirksvertretungs- und EU-Wahlen wahlberechtigt und 74% bei sonstigen Wahlen. Der Frauenanteil ist bei den wahlberechtigten ÖsterreicherInnen mit 53% etwas höher als in der Gesamtbevölkerung. Bei den wahlberechtigten EU-BürgerInnen liegt der Frauenanteil mit 51% leicht darunter. Der Anteil nicht-wahlberechtigter Wienerinnen und Wiener (über 16 Jahre und nicht-österreichische StaatsbürgerInnenschaft) liegt bei 27%, in absoluten Zahlen entspricht das 420.584. 49% der nicht wahlberechtigten Bevölkerung über 16 Jahre sind Frauen.

Anmerkung 1

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.