B Politische Partizipation

Indikator

B4

Gesetzliche Interessensvertretungen

Gleichstellungsziel 2

Erhöhung der Partizipation in Interessensvertretungen

Die Spitzenpositionen in den Interessensvertretungen sind nach wie vor überwiegend von Männern besetzt. Vier der elf gesetzlichen Interessensvertretungen in Wien weisen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis im Präsidium auf. In fünf Kammern ist jedoch keine einzige Frau im Präsidium vertreten. Im Vorstand fällt der Frauenanteil mit Ausnahme der Rechtsanwaltskammer und der Kammer für Architekten und Ingenieurkonsulenten höher aus. Frauen sind aber auch in den Vorständen – mit Ausnahme der Kammer für Architekten und Ingenieurkonsulenten – in allen Interessensvertretungen im Vergleich zu ihrem Anteil an Mitgliedern unterrepräsentiert.

Der Frauenanteil im Präsidium der Interessensvertretungen ist gegenüber dem Jahr 2013 nur in einer Kammer gestiegen. In der Kammer für Arbeiter und Angestellte ist die weibliche Repräsentanz von 50% auf 40% gesunken, im Präsidium der Ärztekammer und der Wirtschaftskammer sind Frauen nicht mehr vertreten. Lediglich in der Kammer für Architekten und Ingenieurkonsulenten ist eine für die Gleichstellung der Frauen und Männer positive Entwicklung ersichtlich.

Gleichstellungsziel 2

Die Erhöhung der Partizipation von Frauen in der Wiener Landes-, Gemeinde- und Bezirkspolitik.

Anmerkung 1

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.