D Bezahlte und unbezahlte Arbeit

Indikator

D8

Teilzeit

Gleichstellungsziel 3

Verringerung der horizontalen Segregation

Im Jahr 2015 sind 43% der unselbstständig erwerbstätigen Frauen und 18% der Männer in Wien teilzeitbeschäftigt. Damit liegt die Teilzeitquote unter Frauen noch immer deutlich höher als bei Männern. Die Teilzeitquote der erwerbstätigen Frauen in Wien (43%) befindet sich unter jener für die Teilzeitquote von Frauen in Gesamtösterreich (47%). Bei Männern in Wien (18%) liegt die Teilzeitquote für Gesamtösterreich etwas stärker darüber (11%).

Die unterschiedlichen Gründe für Teilzeitbeschäftigung von Frauen und Männern zeichnen sich in den altersspezifischen Teilzeitquoten ab. Während Männer eine deutlich höhere Teilzeitquote bei den 15- bis 24-Jährigen aufweisen und damit Teilzeitarbeit vor allem als Nebentätigkeit zu Bildungsaktivitäten ausüben, ist sie bei Frauen während der sogenannten Familienphase, d.h., im Alter von 25 bis 44 Jahren, ähnlich hoch wie bei den Jugendlichen und wird meist zur Betreuung von Kindern oder pflegedürftigen Erwachsen genutzt. Weiters zeigt sich, dass bei Männern der Anteil der Vollzeitbeschäftigten mit PartnerIn und Kindern zunimmt, bei Frauen hingegen der Anteil der Teilzeitbeschäftigten mit Kindern und PartnerIn steigt. Aber selbst ohne Kinder liegt die Teilzeitquote von Frauen doppelt so hoch als bei Männern. Wie bei Männern ist auch bei Frauen die Teilzeitquote mit mittleren Ausbildungen am geringsten, dagegen mit AHS- oder BHS-Abschluss am höchsten. Die Unterschiede zwischen Frauen und Männern fallen bei PflichtschulabsolventInnen und vor allem mit Lehre oder BMS-Abschluss höher aus.

Die Teilzeitquote ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern zwischen 2012 und 2015 um jeweils 5%-Punkte gestiegen. Überdurchschnittlich hoch ist der Anstieg bei weiblichen und männlichen Jugendlichen mit jeweils 7%-Punkten. Weniger stark fällt der Anstieg hingegen bei Männern und Frauen in Paarbeziehungen mit Kindern mit jeweils 3%-Punkten aus.

Gleichstellungsziel 3

Verringerung der horizontalen Segregation

Anmerkung 1

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.