E Freizeit und Sport

Indikator

E8

Leitungsfunktionen in Freizeitvereinen

Gleichstellungsziel 4

Erhöhter Frauenanteil in Leitungsfunktionen

Der Geschlechteranteil in Leitungsfunktionen von Freizeitvereinen, die von der MA 13 im Rahmen der Erwachsenenbildung oder Jugendarbeit gefördert werden, stellt sich nahezu ausgeglichen dar. 49 % der Leitungspersonen von Vereinen, die im Jahr 2015 eine Förderung von mindestens Euro 5.000,- erhielten, sind Frauen. Der Frauenanteil ist dabei sehr unterschiedlich ausgeprägt: In rund einem Sechstel der geförderten Vereine ist keine Frau vertretungsbefugt für den Verein. In je rund einem weiteren Viertel der Vereine liegt der Frauenanteil im Vorstand unter 40 % oder zwischen 40% und 60%. Rund ein Drittel der Vereinsleitungen ist frauendominiert.

Im Vergleich zu 2013 ist der Frauenanteil unter allen Leitungspersonen um 6 %-Punkte gestiegen, nämlich von 43 % auf 49 %. D.h., Frauen sind nun etwas häufiger in Vor- ständen zu finden. Während 2013 in rund 50 % der Vereine Frauen unterrepräsentiert waren, trifft dies 2015 auf 43 % der Vereine zu. Die Zahl der frauendominierten Vereinsleitungen ist zudem um 7 %-Punkte gestiegen.

Gleichstellungsziel 4

Erhöhter Frauenanteil in Leitungsfunktionen

Anmerkung 3

Die Nutzung außerschulischer Jugendbetreuungsangebote (MA 13) kann aufgrund nicht aktualisierter Daten nicht behandelt werden.