E Freizeit und Sport

Indikator

E9

Leitungsfunktionen in Sportverbänden

Gleichstellungsziel 4

Erhöhter Frauenanteil in Leitungsfunktionen

In den Leitungsfunktionen von Sportverbänden befinden sich Frauen nach wie vor in der Minderheit. Sowohl in den Wiener Landesverbänden des ASKÖ (Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur Österreich), des ASVÖ (Allgemeiner Sportverband Österreichs), der Sportunion, des WAT (Wiener Arbeiterturnervereins), des WBSV (Wiener Behindertensportverband) als auch im Vorstand der österreichweiten Sporthilfe sind Frauen in Leitungsfunktionen stark unterrepräsentiert und haben lediglich im Vorstand der Sporthilfe einen Anteil von 35%. Den niedrigsten Frauenanteil weist die ASKÖ mit 18% auf.

Gegenüber 2013 ist der Frauenanteil in den Leitungsfunktionen um insgesamt 7%-Punkte gestiegen. Mit Ausnahme des WBSV, wo der Frauenanteil von 32% auf 27% gesunken ist, zeigt sich diese Entwicklung in allen ausgewählten Sportverbänden. Besonders stark ins Gewicht fällt dabei der Vorstand der österreichischen Sporthilfe, in dem sich der Frauenanteil gegenüber 2013 verdoppelt hat (17% vs. 35%).

Gleichstellungsziel 4

Erhöhter Frauenanteil in Leitungsfunktionen

Anmerkung 3

Die Nutzung außerschulischer Jugendbetreuungsangebote (MA 13) kann aufgrund nicht aktualisierter Daten nicht behandelt werden.