G Einkommen

Indikator

G5

Löhne nach Berufen

Gleichstellungsziel 1

Abbau der Einkommensunterschiede

Einkommen selbstständig Erwerbstätiger Selbstständig Erwerbstätige beziehen im Schnitt (Median) ein Jahreseinkommen von Euro 25.101,- vor Abzug der Steuern, wobei Frauen mit Euro 22.07,- um 22% weniger verdienen als Männer. Die Einkommen von selbstständig Erwerbstätigen variieren sowohl zwischen Frauen und Männern als auch zwischen den Branchen stärker als jene von unselbstständig Erwerbstätigen. Die höchsten erzielten Einkommen und zugleich der größte Gender Pay Gap mit 77% sind im Bereich Gesundheits- und Sozialwesen zu finden, in dem Männer mit im Schnitt Euro 141.752,- mehr als viermal so viel wie Frauen (Euro 32.983,-) verdienen. Aber auch in den Branchen Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Tätigkeiten (47%) sowie Kunst, Unterhaltung und Erholung (25%) beträgt der Gender Pay Gap mehr als ein Drittel. Einkommensvorteile von Frauen bestehen hingegen im Bereich Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz mit einem negativen Gender Pay Gap von -4%. Die Einkommensunterschiede sind vor allem in jenen Branchen geringer, in denen das Einkommensniveau niedrig und/oder der Frauenanteil sehr hoch ist.

Der Einkommensunterschied zwischen Frauen und Männern ist bei selbstständig Beschäftigten zwischen 2009 und 2013 von 25% auf 22% gesunken. Damit hat sich der Geschlechterunterschied jenem der unselbstständig Beschäftigten angenähert. Die Unterschiede zwischen den Branchen sind aber tendenziell gestiegen. Im Gesundheits- und Sozialwesen, in dem bereits 2009 sehr hohe Einskommensunterschiede bestanden haben, hat sich die Geschlechterdifferenz noch weiter erhöht (+4%-Punkte). Im Bereich Beherbergung und Gastronomie, in dem 2009 noch ein Einkommensvorteil für Frauen bestanden hat, verdienen selbstständige Frauen 2013 um 23% weniger als Männer. In den anderen Branchen, insbesondere in den Bereichen Informationen und Kommunikation, Kunst, Unterhaltung und Erholung, Grundstücks- und Wohnungswesen, sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen und sonstige Dienstleistungen, ist der Einkommensunterschied zwischen Frauen und Männern gesunken.

Gleichstellungsziel 1

Abbau der Einkommensunterschiede

Anmerkung 1

Jahreseinkommen durch 14.

Anmerkung 2

Jahreseinkommen durch 14.