I Wohnen und öffentlicher Raum

Indikator

I5

Wohnkosten auf Haushaltsebene

Gleichstellungsziel 1

Zugang zu leistbarem und sicherem Wohnraum

Im Schnitt betragen 2015 die äquivalisierten Wohnkosten in Wien Euro 355,- und variieren zwischen Euro 272,- in Haus- und Wohnungseigentum und Euro 384,- in Mietwohnungen. [Anm.1] 2012 sind die äquivalisierten Mietkosten noch durchschnittlich bei Euro 263,- gelegen.

Die Mietkosten sind in Haushalten mit Pensionsbezug um rund 10% höher als in je- nen ohne Pensionsbezug, was darauf zurückzuführen ist, dass in dieser Gruppe deutlich mehr Ein-Personen-Haushalte zu finden sind, die generell die höchsten Mietkosten aufwenden müssen. Während in Haushalten mit Pensionsbezug die durchschnittlichen Mietkosten unter allein lebenden Frauen um rund Euro 20,- mehr betragen als bei allein lebenden Männern, zeigen sich in Haushalten ohne Pensionsbezug keine Unterschiede nach Geschlecht (~ Ø Euro 500,-).

Gemessen am Haushaltseinkommen werden von Personen in Haushalten ohne Pensionsbezug im Schnitt 22% des Einkommens für Miete aufgewendet. Dieser Anteil fällt bei Personen mit Pensionsbezug etwas geringer aus (20%). Deutlich höher liegen die Mietkostenanteile bei Alleinlebenden, insbesondere bei Frauen. In Familienhaushalten sind vor allem Ein-Eltern-Haushalte sowie Haushalte mit mehreren Kindern von einer hohen Wohnkostenbelastung betroffen.

Der Wohnkostenanteil hat sich gegenüber 2012 sowohl in Haushalten mit als auch ohne Pension erhöht. Diese Zunahme zeigt sich in allen Haushaltskonstellationen. Besonders stark betroffen sind jedoch Alleinlebende in Wien. Unter allein lebenden Frauen mit Pensionsbezug hat sich der Wohnkostenanteil um 6%-Punkte erhöht, unter jenen ohne Pensionsbezug um 7%-Punkte.

Gleichstellungsziel 1

Zugang zu leistbarem und sicherem Wohnraum

Anmerkung 1

Für die Darstellung der durchschnittlichen Wohnkosten werden äquivalisierte Medianwerte herangezogen, d.h., das Einkommen und die Wohnkosten sind nach Größe und Zusammensetzung der Haushaltstypen gewichtet, wobei die erste Person mit 1,0 gewichtet wird, jede weitere Person mit 0,5 und Kinder unter 14 Jahren mit 0,3.