L Gesundheit

Indikator

L9

Kaiserschnittrate

Gleichstellungsziel 5

Selbstbestimmte Reproduktion

Indikator 9 präsentiert den Anteil der Geburten durch Kaiserschnitt an allen Lebendgeburten. Im Jahr 2015 werden in Wien 5.918 Kinder durch Kaiserschnitt entbunden, das sind 30% aller Lebendgeburten. Dieser Wert entspricht genau dem gesamtösterreichischen Durchschnitt. Die Kaiserschnittrate liegt 2015 bei 19% bei Müttern bis 19 Jahre und bei 46% bei Geburten von Frauen ab dem 40. Lebensjahr. Der Anteil der Primär-Kaiserschnitte, die vor der Geburt geplant werden, und der Sekundär-Kaiserschnitte, die während der Geburt als Notsectio durchgeführt werden, ist mit jeweils 15% aller Geburten gleich hoch.

Vergleicht man die Entwicklung 2015 mit dem Jahr 2012, zeigt sich, dass die Kaiserschnittrate im Schnitt fast konstant geblieben ist (-0,4%-Punkte). In der Gruppe der Frauen, die beim ersten Kind über 40 Jahre alt sind und einen höheren Anteil von Risikoschwangerschaften aufweisen, ist die Kaiserschnitte um 3%-Punkte gestiegen, bei den jüngeren Frauen ist der Anteil von Kaiserschnitten in allen Altersgruppen gesunken.

Die Kaiserschnittrate in Wien steigt jedoch seit 2001 für alle Altersgruppen an. Lag sie 2001 noch bei 20%, ist sie im Jahr 2006 auf 25,7%, im Jahr 2012 auf 30,4% gestiegen, bis sie zuletzt im Jahr 2015 leicht auf 29,7% gesunken ist.

Gleichstellungsziel 5

Selbstbestimmte Reproduktion

Anmerkung 2

Seit 1. Jänner 2015 sind auch Frauen in gleichgeschlechtlichen Paaren anspruchsberechtigt. Bei lesbischen Paaren wird eine Insemination ohne medizinische Indikation nicht vom IVF Fonds unterstützt. Finanziert werden Behandlungs- und Medikamentenkosten; der Spendersamen muss im Rahmen eines Pauschalbeitrages selbst bezahlt werden.

Anmerkung 3

Eine Kostenbeteiligung des IVF-Fonds kann erfolgen, wenn die Frau noch keine 40 Jahre alt ist; d.h., künstliche Befruchtungen bei Frauen über 40 Jahre sind in den vorliegenden Daten nicht erfasst.